Wie sinnvoll sind Matratzenschoner und Matratzenauflagen?

Wenn man eine hochwertige Matratze zuhause hat, möchte man diese lange Jahre nutzen und daher auch vor äußeren Einflüssen schützen. Matratzenschoner und -auflagen sollen diesen Schutz leisten, dabei den Schlafkomfort nicht beeinträchtigen und langfristig ihre Qualität halten. Doch was steckt hinter diesen beiden Begriffen, die teilweise synonym verwendet werden und immer mehr Einzug in unsere Schlafzimmer finden?

Was ist ein Matratzenschoner?

Wie bereits gesagt, verwendet man beide Begriffe teilweise synonym. Matratzenschoner sollen die Matratze vor äußeren Einflüssen, sowohl von unten als auch von oben, schützen. Die Matratze wird von unten vor Abrieb geschützt, indem der Matratzenschoner zwischen Lattenrost und der Matratze gelegt wird. Wer heute mit einem Palettenbett bzw. Europalettenbett liebäugelt, für den macht ein Matratzenschoner ganz besonderen Sinn.

Wenn die Matratze von oben geschützt werden soll, so spricht man auch von der Matratzenauflage. Hier gibt es unterschiedliche Modelle mit unterschiedlichen Eigenschaften aus unterschiedlichen Materialien. Wie wird die Matratze durch die Eigenschaften geschützt und welche Vorteile bringen Matratzenschoner und Matratzenauflagen mit?

Welche Vorteile haben Matratzenschoner?

Matratzenschoner haben in der Regel folgende Eigenschaften zum Schutz der Matratze:

  • Matratzenschoner schützen die Matratze vor Schmutz
  • Matratzenauflagen schützen die Matratze vor verschütteter Flüssigkeit, Schweiß und Bettnässen
  • Matratzenschoner beugen Milben vor und schützen vor Allergien und Bakterien
  • Matratzenschoner schützen vor abreiben durch den Unterboden, wie z.B. Lattenrost
  • Matratzenauflagen sind atmungsaktiv und wasserundurchlässig bzw. wasserdicht
  • Matratzenschoner sind waschbar

Die Vorteile liegen auf der Hand. Der Matratzenschoner schützt ihre Matratze vor Schmutz und Flecken. Diese können verschiedenste Ursachen haben. Sie essen oder knabbern sicherlich auch mal gerne im Bett, während sie parallel eine Serie auf Netflix schauen oder sich die Zusammenfassung des Spieltages der Bundesliga ansehen. Ein Stück Pizza oder verschüttete Flüssigkeiten wie Cola oder Kaffee können schnell hartnäckige Flecken verursachen. Die Flecken auf dem Spannbetttuch sind das kleinere Übel. Ein Matratzenschoner ist an der Unterseite so beschichtet, dass er wasserundurchlässig ist und an der Oberseite zu 100 % aus Baumwolle besteht. Diese Kombination sorgt für den Schutz ihrer Matratze und garantiert weiterhin einen guten Schlafkomfort im Bett.

In welchen Größen gibt es Matratzenschoner?

Die Auswahl an verschiedenen Größen bei Matratzenschonern und Matratzenauflagen ist groß. Auch für Babybett-Matratzen gibt es sie in den Größen 60×120 und 70×140. Jedoch sollte man berücksichtigen, dass es unter Umständen eine gewisse Gefahr für das Kind darstellen könnte. Wasserdichte Matratzenschoner sind nicht atmungsaktiv und könnten eine Gefahr für das Baby darstellen und sind nicht unbedingt empfehlenswert. Daher macht es durchaus Sinn, sich auf andere Alternativen zu konzentrieren. Im Online-Handel, wie auf Ebay oder Amazon, wird man hier in der Regel mehr Glück haben, den im Einzelhandel findet man Matraztenschoner eher in den Standard-Matratzengrößen und nicht für Kinder oder Babys.

Ansonsten sind alle Größen im Online-Handel erhältlich. Sowohl für das Doppelbett, als auch für das Boxspringbett oder Wasserbett werden Sie hier fündig. Im Einzelhandel, wie bei Aldi oder Lidl, gibt es Matratzenschoner auch immer wieder im Angebot, jedoch ist die Auswahl auf weit verbreitete Matratzengrößen beschränkt. Natürlich ist die Auswahl bei großen Möbelhäusern, wie Ikea oder Dänisches Bettenlager, größer.

Die Auswahl umfasst u.a. folgende verschiedenen Größen:

  • 60×120
  • 70×140
  • 80×190
  • 80×200
  • 90×190
  • 90×200
  • 90×220
  • 100×200
  • 100×220
  • 120×200
  • 140×200
  • 160×200
  • 180×200
  • 180×220
  • 200×200
  • 220×220